Gynäkologische Vorsorgezytologie

  • Begutachtung konventioneller Abstrichpräparate sowei Dünnschicht-Zytologie mittels ThinPrep-Verfahren
  • zeitnahe Bearbeitung der Präparate durch zertifizierte Zyto-Assistentinnen und Fachärzte
  • computergestützte Befundung
  • Bilddokumentation auffälliger Zellbilder und fallorientierte Empfehlung für weiterführende Untersuchungen
  • regelmäßige themenbezogene Fortbildung aller Mitarbeiter gemäß KV-Richtlinien und dem institutsinternen QM-System
  • Überwachung der Korrelation der Zytologieergebnisse mit den Hitsologiebefunden des eigenen Institutes und externer Einrichtungen

Spezielle weiterführende Untersuchungsmethoden:

  • DNA-Zytometrie zur Einschätzung der Dignität und Prognose
  • Infektionsdiagnostik (Immunfloureszenztechnik bei Chlamydien-, Epstein-Barr- und Herpesviren-Nachweis, HPV-Untersuchung, DNS-Zytophotometrie)
  • immunzytochemische und immunhistochemische Untersuchungen im internen Histolabor
  • Vulva- und Mamma-Zytologie